Autowerkstatt

Lackiererei



1 Vorbereitung



Reinigen Farbtonfindung Farbtonkontrolle

Reinigen

 

Die Schadstelle wird gereinigt, um den Schaden genauer zu analysieren. Die Reinigung dient auch dazu, den exakten Farbton des Fahrzeugs festzustellen.

 

Farbtonfindung

 

Das Heraussuchen des Farbtons aus dem Fahrzeugdatenträger.

 

Farbtonkontrolle

 

Mit dem Glasurit Farbtonfindungssystem CPS wird der richtige Farbton für die Reparatur bestimmt und am Fahrzeug abgeglichen.

Demontage Vorarbeiten + Schleifen Reinigen

Demontage

 

Entfernen von Anbauteilen wie Blinkern, Spiegeln, Zierleisten und Türgriffen.

 

Vorarbeiten + Schleifen

 

Abdecken der nicht zu lackierenden Flächen. Schleifen des Untergrundes, um eine Haftung des Spachtels zu gewährleisten.

 

Reinigen

 

Das Reinigen stellt sicher, das Rückstände wie Öle oder Fette beseitigt werden und die nächste Schicht - der Spachtel - haftet.

Spachteln Spachtel schleifen Reinigen

Spachteln

 

Ausgleich von Unebenheiten des Untergrundes durch Auftrag von Spachtel.

 

Spachtel schleifen

 

Durch das Schleifen des Spachtels wird eine einheitliche homogene Fläche hergestellt. Dies ist eine wichtige Vorraussetzung für ein optimales Endergebnis des lackierten Teils.

 

Reinigen

 

Das Reinigen stellt sicher, dass Rückstände wie Öle oder Fette beseitigt werden und die nächsten Schichten - die Grundierung und der Füller - haften.

http://www.auto-elbing.de/ancedis/content/images/lack_part1_bild4.jpg
Abdecken Grundieren/Füllern Trocknung

Abdecken

 

Abdecken der nicht zu lackierenden Fläche mit Folie und Papier.

 

Grundieren/Füllern

 

Grundierung und Füller dienen als Korrosionsschutz und bilden einen tragfähigen Untergrund für die farbtongebende Decklackschicht (Basislack).

 

Trocknung

 

Trocknung des Füllers durch Wärme mittels Infrarot- oder Ofentrocknung

2 Lackierung



Decklack einwiegen Füller schleifen Reinigen

Decklack einwiegen

 

Während der Trocknung wird der vorher bestimmte Basislack auf der Computerwaage angemischt.

 

Füller schleifen

 

Die Füllerschicht muss mit dem darauf abgestimmten Excenter und Schleifpapier geschliffen werden, um ein homogenes Schleifbild zu erzeugen.

 

Reinigen

 

Das Reinigen stellt sicher, dass Rückstände wie Öle oder Fette beseitigt werden und die nächsten Schichten - der farbtongebende Basislack und der schützende Klarlack - haften.

Basislack Klarlack Trocknung

Basislack

 

Auftrag des umweltfreundlichen Glasurit-Wasserbasislackes. Dieser entspricht dem zuvor bestimmten Farbton des zu reparierenden Fahzeugs.

 

Klarlack

 

Auftrag des Glasurit-Klarlacks. Dieser dient als Schutzschicht für den Basislack.

 

Trocknung

 

Trocknung des Basislacks und des Klarlacks durch Wärme mittels Infrarot- oder Ofentrocknung.

3 Endkontrolle



Finish Reinigung

Finish

 

Begutachtung der lackierten Fläche nach der Trocknung und Beseitigung von eventuellen Fehlstellen, die während der Trocknung entstehen können.

 

Reinigung

 

Polieren und Reinigen der Fläche.

Kontrolle Übergabe

Kontrolle

 

Abschließende Kontrolle des Lackierergebnisses  bei Tageslicht.

 

Übergabe

 

Fahrzeugübergabe an den Endkunden.